Herzlich Grüße vom Jagawirt zu Aumbach!

 

 

 

Genießen heißt

sich mit Freude dem Guten widmen,

nicht in der Hoffnung,

sondern in der Wirklichkeit.

 

 

Jetzt kommt eine Zeit, die bringt uns kulinarisch große Freud!

 

Herbst, Winter und vorallem die Adventszeit sind Jahresabschnitte, in denen unsere Küche besonders kreativ und fantasievoll arbeiten kann.
Herbstgemüse, Obst, Früchte, Wild, Fisch und Geflügel gibt es im Überfluss. Dementsprechend reihen sich im Kalender viele Feste.
Am 1. Adventstssonntag beginnt dann eine Zeit, reich an guten Rezepten und Leckereien. Angenehme Düfte durchströmen dann unser Haus.
Kommen Sie vorbei, treffen Sie sich mit Freunden oder Arbeitskollegen für ein paar Stunden voller Freude und Genuss.
Wir freuen uns auf Sie. Dabei können Sie sicher sein, dass wir alle Energie einbringen, Sie aufs Angenehmste zu überraschen. Reservieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Platz oder melden Sie Ihre Gesellschaft an.

 



Was machen Sie als Erstes, wenn Sie zu uns kommen?

Qualität im Dry Ager

 

Ist es prickelnder Aperitif? Ein wärmender Glühwein? Ein mundendes Glas Rot- oder Weißwein oder eine kühle Halbe Bier verbunden mit einem köstlichen Essen?

Nach einer langen Zeit der Erwartung können wir nun all diese Annehmlichkeiten  ohne größere Einschränkungen in vollen Zügen genießen und Sie in höchster Sicherheit willkommen heißen.

Waren Sie nicht zufrieden, sagen Sie es uns direkt vor Ort, damit wir Abhilfe schaffen können. Gerade dieser ehrliche Kontakt hebt den Respekt. Hat es Ihnen bei uns gefallen, sagen Sie es weiter und kommen auch selber wieder. Darüber freuen wir uns dann ganz besonders.

 

Noch eine dringende Bitte geht an Sie, liebe Gäste:

Da unser Haus direkt an der Durchgangsstraße liegt, bitten wir Sie die Parkordnung zu beachten. Fahren Sie bitte unsere Parkplätze am westlichen Ortsausgang und hinter der Gaststätte an. Auch am südlichen Ortseingang ist ein Parkplatz angelegt - ca. 500 m zu uns. Parken Sie bitte keine Einfahrten zu, vermeiden Sie bitte das Parken an Engstellen. Wir sind im Dorf! Ein paar Schritte zu Fuß, vor allem nach einem üppigen Essen, sind gesund und schaden in keiner Weise!

Das Dorf, Sie liebe Gäste und wir Gastgeber leben in einer Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft zeichnet sich durch Rücksichtnahme aus. So können wir uns noch mehr auf Ihre Wünsche und Anliegen konzentrieren. Helfen Sie bitte mit!

Wir freuen uns auf Sie und reservieren Ihnen gerne einen angenehmen Platz.

Ihre Wirtsleut´
Benedikt und Bianca